Regionale Fachtagungen

1989 bestanden in Schleswig-Holstein 28 kommunale Seniorenbeiräte. Im selben Jahr wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Sozialministerium ein Arbeitskreis gebildet, der sich mit Fragen der Fortbildung der Seniorenbeiräte befasste. Diese Aufgabe nimmt inzwischen der Vorstand vom Landesseniorenrat Schleswig-Holstein e.V. in eigener Regie wahr. Beim Festlegen der Themen wird darauf geachtet, die Seniorenbeiräte - und hier besonders die neu gebildeten - aller fünf Regionen möglichst auf einen gleichen Informationsstand zu bringen. Bei allen Veranstaltungen spielt der Tagesordnungspunkt „Erfahrungsaustausch“ eine besondere Rolle. Regionale Fachtagungen dienen ebenfalls diesem Bildungsauftrag.

Organisations-und Planungshinweise
Die Organisation und Planung obliegt dem jeweiligen Seniorenbeirat, der die jährlich stattfindende Fachtagung in seiner jeweiligen Region durchführt. Den Tagungstermin (zwischen September und November) legt der Ausrichter möglichst frühzeitig fest. Der ausrichtende Seniorenbeirat teilt den Termin dann umgehend dem Landesseniorenrat Schleswig-Holstein e.V. mit. Mit der Bestätigung des Landesseniorenrat Schleswig-Holstein e.V. werden die Anschriften/Namenslisten aller Seniorenbeiräte der Region; inklusive Mail Adressen; an den Ausrichter versandt. Gleichzeitig erfolgt die Information, welches Vorstandsmitglied an der Fachtagung teilnimmt. Der Ausrichter informiert daraufhin per Email die Seniorenbeiräte, Kreisseniorenbeirat oder Arbeitsgemeinschaften der Region über den Tagungstermin. Der ausrichtende Seniorenbeirat übernimmt auch die Raumorganisation für die Fachtagung. Hier ist insbesondere darauf zu achten, dass die zur Verfügung stehenden Räume möglichst barrierearm sind und kostenfrei genutzt werden können.
Der Landesseniorenrat Schleswig-Holstein e.V. legt das Leitthema fest und stellt hierfür den Referenten / die Referentin, zzgl. der eventuell anfallenden Kosten. Es steht dem Ausrichter frei, ein zweites Tagungsthema zu offerieren. Der Landesseniorenrat Schleswig-Holstein e.V. ist in diesem Fall, wenn es gewünscht wird, bei der Referentensuche behilflich. Die Kosten für diesen Referenten/Referentin muss der Ausrichter tragen. Der ausrichtende Seniorenbeirat verschickt die Einladungen, mit allen erforderlichen Angaben zzgl. der Tagesordnung, ca. 6 Wochen vor Beginn der Regionalen Fachtagung nach Möglichkeit per Email, da Portokosten nicht vom Landesseniorenrat Schleswig-Holstein e.V. übernommen werden können. Es sollte in dem Anschreiben darauf hingewiesen werden, dass die Fahrkosten über den jeweiligen entsendenden Seniorenbeirat abgerechnet werden müssen.
Für das Anschreiben wird ein Musterbrief zur Verfügung gestellt werden. Nach Vorlage der Endabrechnung und Teilnehmerliste werden dem Ausrichter maximale Kosten für die Verköstigung in Höhe von 450 € erstattet. (ca. 30 Delegierte a - 15 € ) Liegt die Teilnehmerzahl höher empfiehlt sich eine Kostenbeteiligung, die auf der Einladung vermerkt sein muss. Für die Dauer der Regionalen Fachtagung ist ein Zeitrahmen festzulegen. Bewährt hat sich die Regelung Beginn 10 Uhr, Ende maximal 16 Uhr. Die Zahl der eingeladenen Ehrengäste sollte gering sein. Die Grußworte sollten nicht länger als 5 Minuten dauern. Für den Austausch der teilnehmenden Seniorenbeiräte untereinander sollte ausreichend Zeit eingeplant werden. Durch die Veranstaltung führen der Vertreter/die Vertreterin des Landesseniorenrat Schleswig-Holstein e.V. Vorstandes und der ausrichtende Seniorenbeirat gemeinsam. Darum ist eine vorhergehende Absprache der beteiligten Personen erforderlich.

Bitte beachten Sie, dass eine Kombination der Regionalen Fachtagung mit anderen Veranstaltungen nicht möglich ist.

Versicherungsschutz.
Die Dienstfahrt muss durch den entsendenden SBR / KRSB genehmigt sein, nur dann besteht Versicherungsschutz über die Gemeinde/Kommune. Gäste haben keinen kommunalen Versicherungsschutz. Wir wünschen Ihnen nun gutes Gelingen bei der Planung und Durchführung der Veranstaltung.

Übersicht der Regionen im Bereich der Landesseniorenrat Schleswig-Holstein e.V.

Region I  Kreise: Dithmarschen, Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Stadt: Flensburg
Region II  Kreise: Pinneberg, Steinburg
Region III  Kreise: Plön, Rendsburg-Eckernförde, Städte: Kiel, Neumünster
Region IV  Kreise: Ostholstein, Segeberg, Stadt: Lübeck
Region V  Kreise: Herzogtum Lauenburg, Stormarn

Renate Gorny (Stellvertretende Vorsitzende des Landesseniorenrat) Peter Schildwächter (Vorsitzender)
(Stand Juli 2015)